Print

Wo die Zukunft beginnt – Ein Magazin über Neugier und Fortschritt

Cover "Wo die Zukunft beginnt – Ein Magazin über Neugier und Fortschritt"

Die Umsetzung

In dem Magazin „Wo die Zukunft beginnt – Ein Magazin über Neugier und Fortschritt“ geht es in kurzen Reportagen und Interviews über die Arbeit von sechs Forschern, die beispielhaft für die sechs Forschungsbereiche der Helmholtz-Gemeinschaft stehen: Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Materie, Schlüsseltechnologien sowie Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr.

Darüber hinaus geht es um die Rolle der Wissenschaft in der Gesellschaft. Dazu traf sich Prof. Dr. Otmar D. Wiestler, der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, mit dem Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar getroffen und brachte unter anderem die Idee eines „hippokratischen Eids für alle Wissenschaftler“ ins Spiel.

Die Fakten

Zielgruppen

Menschen, die sich zum einen für die interdisziplinäre Forschung der Helmholtz-Gemeinschaft und zum anderen für deren Stellung in der Gesellschaft interessieren: Wissenschafts­interessierte, Nachwuchs­wissenschaftler, Freunde und Förderer der Wissenschaft sowie Politiker.

Format | Umfang | Auflage

Publikation | 12 Seiten | 330.000 Exemplare

Vertrieb

Beilage in der Aboauflage der ZEIT