20.05.2010

„Berlin – Hauptstadt für die Wissenschaft 2010“

Die Tempus Corporate GmbH, im Februar vom ZEIT Verlag als 100-Prozent-Tochter für den Bereich Corporate Publishing gegründet, bringt am 27. Mai 2010 das Magazin „Berlin – Hauptstadt für die Wissenschaft“ heraus.

Das Heft erscheint anlässlich des diesjährigen Wissenschaftsjahres in Berlin, Auftraggeber und Herausgeber ist das Kuratorium des Wissenschaftsjahres. „Wir freuen uns sehr über diesen Auftrag. Er zeigt, dass die Kernkompetenzen des ZEIT Verlags auch im Bereich Corporate Publishing einen Markt finden“, sagt ZEIT-Geschäftsführer Dr. Rainer Esser.

Das Magazin zum Wissenschaftsjahr „Berlin – Hauptstadt für die Wissenschaft“ führt den Leser von den Anfängen der großen Wissenschaftsinstitutionen hin zu spannenden aktuellen Berliner Forschungsprojekten. Die Titelgeschichte beschäftigt sich mit der über Jahrhunderte gewachsenen Vernetzung des Berliner Wissenschaftsbetriebs: untereinander, über alle Disziplinen hinweg und mit der Wirtschaft. So sprechen die Schauspielerin Martina Gedeck und die Mathematikprofessorin Olga Holtz über Netzwerke in Gesellschaft und Wissenschaft. Und Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs, diskutiert mit Literaturwissenschaftler Professor Friedrich A. Kittler über Netzwerke im Netz.

Aufhänger für das Erscheinen des Magazins ist das große Jubiläumsjahr in der Hauptstadt: Die Stadt Berlin nimmt die Jubiläen von fünf der ältesten und renommiertesten Wissenschaftsinstitutionen zum Anlass, ein gemeinsames Wissenschaftsjahr zu begehen. So feiert die Staatsbibliothek zu Berlin ihre Eröffnung vor 350 Jahren, die Charité-Universitätsmedizin Berlin ihre Gründung vor 300 Jahren, die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ihr erstes Statut von 1710, die Humboldt-Universität zu Berlin ihre Gründung vor 200 Jahren und die Max-Planck-Gesellschaft die Etablierung der Kaiser-Wilhem-Gesellschaft, ihrer Vorläuferorganisation, vor 100 Jahren.

Neben den Jubiläen feiert Berlin auch seine Rolle als „Hauptstadt für die Wissenschaft 2010“. Das Wissenschaftsjahr sowie die dazugehörigen Veranstaltungen werden von der Kulturprojekte Berlin GmbH im Auftrag des Regierenden Bürgermeisters koordiniert. Die wichtigsten Veranstaltungen sind in dem Magazin in einem Veranstaltungsplan inklusive Stadtkarte abgebildet.

Das Magazin „Berlin – Hauptstadt für die Wissenschaft“ wird am 27. Mai der ZEIT beigelegt und steht zudem ab dem Erscheinungstag auf der offiziellen Seite des Berliner Wissenschaftsjahres www.wissenschaftberlin2010.de zum Download bereit.

Die Tempus Corporate GmbH konzipiert Corporate-Publishing-Produkte und setzt diese um. Den Auftakt machte im letzten Herbst die Konzeption, Gestaltung und Produktion des Geschäftsberichts der Bucerius Law School sowie das Magazin „Hamburg – Tor zur Wissenschaft“. Es folgte in diesem Jahr die LEXI-Broschüre zur Landesexzellenzinitiative der Stadt Hamburg. Herausgeber der Broschüre ist die Behörde für Wissenschaft und Forschung.