Pressemitteilung, 04.12.2014

Zweites Magazin für das Staatsballett Berlin

Pünktlich zur Weihnachtszeit bringt TEMPUS CORPORATE das Magazin für das Staatsballett Berlin in Serie. Nachdem die erste Ausgabe zu Beginn der neuen Spielzeit bereits am 25. September 2014 erschien, liegt die zweite Ausgabe am 4. Dezember der ZEIT in Berlin bei und ist zudem in den Spielstätten des Staatsballetts erhältlich. Die Gesamtauflage beträgt 47.000 Exemplare. Das Magazin ist im Tabloidformat angelegt und richtet sich insbesondere an das Stammpublikum sowie an Personen, die noch nicht regelmäßige Besucher des Staatsballetts sind. Für die zweite Hälfte der Spielzeit 2014/2015 sind zwei weitere Publikationen geplant.

Der Jahreszeit angemessen stehen Märchen, Mythen und Helden im Fokus der zweiten Ausgabe. Dazu zählen Inszenierungen von Klassikern wie „Der Nussknacker“, „Dornröschen“, „Schwanensee“ und „Hänsel & Gretel“, die in der Weihnachtszeit und im Januar traditionsgemäß auf dem Spielplan stehen. Highlight des Magazins ist ein Gespräch zwischen Herbert Grönemeyer und der Primaballerina Polina Semionova. Sie kehrt in der aktuellen Spielzeit, seit deren Beginn Nacho Duato Intendant des Staatsballetts ist, mit insgesamt 11 Vorstellungen an die Staatsoper zurück. Wie auch in der ersten Ausgabe, wird der künstlerische Anspruch des Hauses auf das Magazin übertragen: So setzt zum Beispiel der Fotokünstler Rainer Kohlberger den Tanz von Patrice Barts „Giselle“ wirkungsvoll und mit ganz eigener Bildsprache in Szene.

Dr. Christopher Vorwerk, Leiter Marketing, Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Staatsballetts Berlin: „Das Staatsballett-Magazin geht in Serie: Wie bereits in der ersten Ausgabe werfen wir mit Unterstützung von TEMPUS CORPORATE die Brücke zu anderen Künsten und schaffen für die Kunst des Tanzen so einen kongenialen Rahmen, der Besucher und Noch-Nicht-Besucher gleichermaßen anspricht.“

Manuel J. Hartung, Geschäftsführer von TEMPUS CORPORATE: „Wir freuen uns sehr über die positiven Rückmeldungen zur ersten Ausgabe – und umso mehr, dass das Magazin für das Berliner Staatsballett mit Hintergrundberichten, spannenden Interviews und Fotos in dieser Spielzeit viermal erscheinen wird.“

Die TEMPUS CORPORATE GmbH bietet als hundertprozentige Tochter des ZEIT Verlags hochwertige Dienstleistungen im Bereich Corporate Media, Beratung und Veranstaltungen an.